Wir über uns

Das mittelalterliche Leben mit seinen dunklen Geheimnissen übt auf viele von uns bis heute einen faszinierenden, ja fast magischen Reiz aus.

Dieser Faszination konnte auch ich mich auf Dauer nicht entziehen. Den Anstoß dazu gab es bei einer Moselfahrt, als ich erstmals die Reichsburg erblickte, die ehrwürdig und majestätisch über Cochem thront.

Von Beruf bin ich Lithograf (Bildbearbeiter für den Offsetdruck). Was lag also näher, als Beruf und Geschichtspassion zu verbinden und Bilder zu reproduzieren, um dann eine eigene Broschüre herauszugeben. Seit 1993 werden diese Broschüren an der Kasse der Reichsburg Cochem verkauft.

Mein Wunsch war es nun, auch die anderen Moselburgen akribisch zu untersuchen. Dies bedeutete Mauern zu vermessen, Grundrisse zu aktualisieren und Blickpositionen von historischen Ansichten (Kupferstiche, Holzschnitte) zu ermitteln, um letztere mit dem heutigen Zustand zu vergleichen. Dazu gehörte natürlich das intensive Quellenstudium in verschiedenen Archiven und in der größten Burgenbibliothek Europas, dem „Europäischen Burgeninstitut” in Braubach am Rhein.

Nach diesen Recherchen erschien im Jahr 2000 das Heft „Die Moselburgen”, erhältlich an den Kassen vieler Moselburgen. Neuauflagen gab es 2008 und 2012. Das auf vielen Rheinburgen angebotene Heft „Die Rheinburgen” entstand in gleicher Vorgehensweise im Sommer 2003 und erschien nun 2010 bereits in vierter überarbeiteter Auflage.

Fotos, Gemälde, Layout und Reproduktionen sind alle von mir selbst gefertigt worden. Als Mitglied in der „Deutschen Gesellschaft für Festungsforschung” kann ich meine historischen und baugeschichtlichen Kenntnisse ständig erweitern, ebenso auch das Wissen über frühere Angriffs- und Verteidigungstechniken. Aktuelle Informationen finden somit bei Neuauflagen entsprechende Berücksichtigung.

Über den Vertriebsservice Waclawiak erfolgt der regionale Verkauf außerhalb der Burgen in Buchhandlungen und Touristikbüros. Aufgrund der erfolgreichen lokalen Verbreitung haben wir uns entschlossen, die Broschüren auch im Internet anzubieten, so dass überregional für interessierte Leser eine Bezugsmöglichkeit besteht. Wir sind stolz darauf, viele begeisterte Leser gefunden zu haben, die die aufwändige Erstellung, Produktion und Verarbeitung dieser Publikationen zu schätzen wissen.

Wussten Sie, dass niemand für eine „Lese-Reise” ins Land der Burgen an Rhein und Mosel zu jung, zu alt oder gar zu weit entfernt ist? Machen Sie doch auch Freunden und Bekannten eine Freude und bestellen Sie gleich weitere Exemplare über www.burgen-net.de.

Gunter Seifert (Autor)
Olaf Waclawiak (Verlagsservice Waclawiak)